Wenn sich eine eigentlich ganz gute Idee blamiert

W

Auf die Veröffentlichung der Briefe anlässlich der Kündigung des freitag-Redakteurs Ingo Arend auf meinem freitag-blog schrieb Jakob Augstein folgenden Kommentar:

»Lieber Ingo Stützle,
es ist sicher ungewohnt, dass solche Themen öffentlich behandelt werden. Ich finde es aber, wie Sie, richtig.«

Nun scheint die »repressiven Toleranz« (Marcuse) ausgereizt. Der blog wurde samt Kommentaren gelöscht. Davor hatte sich der freitag aber natürlich noch Lob aus der bloggerInnen-Welt abgeholt: bemerkenswert offen und trasparent sei der freitag. Jetzt findet sich der gelöschte blog nur noch hier und (noch) bei google.

Wie heißt es so schön bei Karl Marx:

»Die ›Idee‹ blamierte  sich immer, soweit sie von dem ›Interesse‹ unterschieden war.« (MEW 2, 86)

Über den Author

Ingo Stützle

Das ist die website von Ingo Stützle. Bei twitter findet ihr mich auch.

Schlagwörter

Archive