Archive21. Mai 2014

FAQ. Noch Fragen? Geld- und Zinskritik gegen Fiatgeld?

F

Seit einiger Zeit wird wieder der Autobauer und Antisemit Henry Ford zitiert: »Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.« Die Geldkritik – wie sie momentan in den Montagsdemos fröhliche Urstände feiert – speist sich aus dem Bedürfnis nach einem krisenfreien Geldsystem und aus dem allerorten anzutreffenden Wunsch nach »Souveränität« – hier nicht gegenüber »Brüssel«, sondern über das Geld. Ihre Kritik richtet sich nicht gegen das Geld an sich, sondern gegen ein Geldsystem, das scheinbar unter der Kontrolle wahlweise falscher PolitikerInnen bzw. dunkler Mächte steht und zudem auf dem sogenannten Fiatgeld basiert – Geld, das keinen Gegenwert habe. Die Lösung: ein neutrales Geldsystem.

Schlagwörter

Archive