Vortrag und Diskussion: Nicos Poulantzas – Zur Aktualität marxistischer Staatstheorie

Nicos Poulantzas (1936-79) erkannte frühzeitig die Auflösungserscheinungen des fordistischen Vergesellschaftungsmodus. In Auseinandersetzung mit Marx, Gramsci, Foucault u.a. formulierte er Fragestellungen und Einsichten, die trotz ihrer Aktualität in linken Debatten lange Zeit nicht auftauchten. Seine Analyse der Durchsetzung des Neoliberalismus und seiner gegenwärtigen Hegemonie sind von großer Aktualität. Seine These, daß der Staat als materielle Verdichtung gesellschaftlicher Kräfteverhältnisse zu verstehen ist, ist für das Verhältnis zum Staat für emanzipatorische Bewegungen ebenso zu überprüfen wie die Perspektive eines ‚demokratischen Sozialismus‘, der innerhalb wie außerhalb staatlicher Institutionen entstehe. Die Veranstaltung soll auch Anfängerinnen und Anfänger Einstiegshilfen geben und zur weiteren Auseinandersetzung mit Poulantzas anregen.

Ingo Stützle (Politologe, Mitherausgeber von „Poulantzas lesen“, VSA 2006, AK-Redakteur, Berlin)

Do. 07.09.06 | 19:30 Uhr
Hamburg-Haus Eimsbüttel
Dormannsweg 12 | Raum 14

Teilnahmegebühr 2,- €

Dieser Beitrag wurde in allgemein veröffentlicht und getaggt , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.
  • Archiv

    August 2006
    M D M D F S S
    « Jul   Sep »
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031