Monatsarchiv: Juni 2016

Hätte, müsste, sollte – die Kritik der Neoklassik

Nach Jahrzehnten der neoklassischen Dominanz wird in den Wirtschaftswissenschaften die Forderung nach Pluralismus wieder lauter. Doch der lässt sich nicht herbeiwünschen. Vom Nobelpreisträger und Autor des wohl wirkungsmächtigsten VWL-Lehrbuchs, Paul A. Samuelson, ist der Satz überliefert, dass es ihm egal sei, wer die nationalen Gesetze formuliere, wenn er die Ökonomielehrbücher schreiben könne. Ein selbstbewusster Satz, […]

In allgemein veröffentlicht | Getaggt , , , , , | Kommentieren

Die Schuldenfrage ist eine Verteilungsfrage. Staatsverschuldung gilt heute als eines der zentralen Probleme der Weltwirtschaft

Auf dem CDU-Parteitag in Stuttgart 2008 prägte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel eine simple Lösung für das Staatsschuldenproblem, die bis heute wie ein Mantra wiederholt wird: „Man hätte hier in Stuttgart einfach nur eine schwäbische Hausfrau fragen sollen. Sie hätte uns eine ebenso kurze wie richtige Lebensweisheit gesagt, die da lautet: ‚Man kann nicht auf […]

In allgemein veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentieren

market failure

– John M. Keynes: »Markets can remain irrational a lot longer than you and I can remain solvent.« – Karl Marx: »The market is never rational and I’m never solvent.«

In allgemein veröffentlicht | Getaggt , | Kommentieren
  • Archiv

    Juni 2016
    M D M D F S S
    « Mai   Sep »
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930