Gesunde Wirtschaft

G

Unter der Überschrift »Gesundheitswirtschaft im Aufwind« findet man bei DB Research, dem Think Tank der Deutschen Bank folgenden Beitrag zur Reform des Gesundheitswesens:

»Der demografische Wandel, der medizinisch-technische Fortschritt und das zunehmende Gesundheitsbewusstsein sorgen dafür, dass die Gesundheitswirtschaft in Deutschland weiterhin deutlich stärker expandiert als das Bruttoinlandsprodukt. Hauptantrieb ist der Fortschritt in Medizin, Medizintechnik und Pharmazie. Auf dem Weg in die Zukunft entstehen an vielen Stellen des Gesundheitsmarktes neue Strukturen, und die Ausdifferenzierung der Krankenhauslandschaft setzt sich fort. Im ambulanten Bereich sind Medizinische Versorgungszentren und Gemeinschaftspraxen auf Expansionskurs, während die traditionelle Einzelpraxis weiter Boden verlieren dürfte. In der Medizintechnik und in der Produktion pharmazeutischer Erzeugnisse dürfte sich das hohe Wachstum fortsetzen.« (vollständige ›Studie‹)

Ach nee, das war doch kein Debattenbeitrag zur »Reform« des Gesundheitswesens, sondern zur Frage: »Wohin mit Anlagen suchendem Kapital?« Oder war es jetzt doch eine Expertise für Gesundheitsminister Philipp Rösler? Hmm… Ich weiß jetzt auch nicht. Wäre die Überschrift »Gesundheitswirtschaft mit guten Gewinnaussichten« wäre die Sache irgendwie klarer.

Über den Author

Ingo Stützle

Das ist die website von Ingo Stützle. Bei twitter findet ihr mich auch.

Schlagwörter

Archive