Euros nach Athen tragen

E

Nachdem ich schon mehrmals zu Griechenland gebloggt und geschrieben habe, bleibt noch zu betonen, dass die rasssitisch konnotierte Debatte in Deutschland eng mit der wirklich unglaublichen Dominanzpolitik Deutschlands verwoben ist. Hier einfach nur darauf rumzuhacken, die politische Klasse solle das taktische Rumgeiere vor den NRW-Wahlen lassen, greift viel zu kurz. So wettert die FAZ gegen das Finanzkapital, wenn Gerald Braunberger kommentiert: »Die Politik darf nicht als Büttel des Finanzkapitals erscheinen, sondern muss sich als Sachwalter der Interessen der Steuerzahler verstehen.« Finanzkapital ist jetzt kein Begriff, den man oft bei der täglichen Lektüre der FAZ liest. Aber es passt, wenn gleichzeitig die ehrliche Arbeit der deutschen Steuerzahler gewürdigt wird. So fand auch FDP-Vize Andreas Pinkwart in seiner Rede beim Parteitag in Köln klare Worte: »Wer Griechenland Milliarden an Hilfen in Aussicht stellt und sich dann vor die deutschen Arbeitnehmer und die kleinen Betriebe stellt und sagt, für Euch ist kein Geld zur Entlastung da, der schlägt den Bürgern ins Gesicht.« Es ist einfach nur zum Kotzen.

Über den Author

Ingo Stützle

Das ist die website von Ingo Stützle. Bei twitter findet ihr mich auch.

Schlagwörter

Archive