Tag-Archiv: Poulantzas

Die Europapolitik des deutschen Machtblocks und ihre Widersprüche

Ein in der Krise oft zu hörender Satz ist: »Die Politik macht doch eh nur das, was die Wirtschaft will.« Und mit etwas staunendem Unverständnis wird gerne ein weiterer Satz formuliert: »Die deutsche Politik, die auf Austeritätspolitik im EU-Ausland drängt, schadet doch der deutschen Exportwirtschaft.« Während die erste Feststellung eine einheitliche Entität (»die Wirtschaft«) unterstellt, […]

In allgemein veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , | Kommentare geschlossen

Nicos Poulantzas zum 75. Geburtstag

Nicos Poulantzas wäre heute 75. Jahre alt geworden (auch wenn wikipedia etwas anderes behauptet). Aus diesem Anlass sei nicht nur auf den Sammelband Poulantzas lesen verwiesen, den ich 2006 mitherausgegeben habe, sondern auch auf einen aktuellen Beitrag von Alexander Gallas bei freitag.de und auf mein Geburtstagsständchen vor fünf Jahren in ak 509.

In allgemein veröffentlicht | Ebenso getaggt | 1 Antwort

Volkszählung und Herrschaftswissen

Bereits Marx stellte 1842 fest: »Die Statistik ist die erste politische Wissenschaft! Ich kenne den Kopf eines Menschen, wenn ich weiß, wieviel Haare er produziert.« (MEW 1, 29) Die genuin politische Dimension von statistischem Wissen diskutierten vor allem der Staatstheoretiker Nicos Poulantzas und Michel Foucault. Ihnen war klar: Staatliche Herrschaft funktioniert nur mit und durch […]

In allgemein veröffentlicht | Ebenso getaggt , | 8 Antworten

Linkspartei: Staatskritik als blinder Fleck?

Vor ein paar Tagen wies Tom Strohschneider angesichts der Bundespräsidentenwahlen auf ein Papier von Rainer Rilling hin (Welche politische Krise?). Dort konstatiert dieser eine »skeptische Distanz« der Gewerkschaften, sozialen Bewegungen und der links-libertären Milieus gegenüber der Linkspartei. Alex Demirović hat nun im Blog des Prager Frühlings die andere Seite der Medaille beleuchtet: die fehlende Staatskritik […]

In allgemein veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , | Kommentieren

Vom Gehege der Verfassung zur kommissarischen Diktatur?

Langsam könnte man es mit der Angst zu tun bekommen. Demokratische und liberale Verhältnisse waren den Deutschen ja noch nie ein inneres Bedürfnis. Besonders dann nicht, wenn ökonomische Verhältnisse derart erschüttert werden, dass das kleinkarierte Weltbild aus den Fugen gerät und der autoritäre Charakter zu Ruhe und Ordnung gerufen wird. Da orientiert sich die Mittelschicht […]

In allgemein veröffentlicht | Ebenso getaggt , , | 4 Antworten

Die Mühe der Ebene. Eigentum und Besitz bei Nicos Poulantzas

Alex Demirovic, Stephan Adolphs und Serhat Karakayali haben in der Reihe Staatsverständnisse bei Nomos einen Band zu Nicos Poulantzas herausgegeben. Dieser ist jetzt erschienen. Darin findet sich auch ein Aufsatz von mir und Sabine Nuss: Durch die in den letzten Jahrzehnten rasant fortgeschrittene Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologien wurde »Geistiges Eigentum« zu einer besonders umkämpften […]

In allgemein veröffentlicht | Ebenso getaggt , | Kommentieren

Der Staat, das verflixte Ding. Warum materialistische Staatstheorie für linke Politik hilfreich sein kann

Linke Politik findet, so selbstbewusst und kämpferisch sie auch sein mag, immer in einem staatlichen Kontext statt. Entsprechend machen die Partei DIE LINKE, Nicht-Regierungsorganisationen wie Amnesty International, soziale Bewegungen wie die Frauenbewegung oder linksradikale Organisationsansätze wie die Interventionistische Linke sehr verschiedene Erfahrungen mit dem Staat. Sie sind aber mit denselben staatlichen Organisationsprinzipien wie dem bürgerlichen […]

In allgemein veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , | Kommentieren

Mit Poulantzas die G8 verstehen. Das Gipfel- treffen der Industriestaaten als staatstheoretisches Problem

Die Kämpfe um und gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm sind vorbei. Während die Proteste ihre Erfolge gezeitigt haben, bleibt die Frage, gegen was sie sich eigentlich gerichtet haben. Öffentlich wahrgenommen wurden vor allem zwei Momente der Kritik: Das Treffen sei auf Grund der kleinen Anzahl von teilnehmenden Staaten illegitim, und die neoliberale und kriegstreiberische Politik […]

In allgemein veröffentlicht | Ebenso getaggt , | Kommentieren

Veranstaltung auf der linken Literaturmesse in Nürnberg

Auf der 11. linken Literaturmesse wird „Poulantzas lesen“ vorgestellt >>> http://www.linke-literaturmesse.org/detail42.htm

In allgemein veröffentlicht | Getaggt | Kommentare geschlossen

Endlich erschienen: Poulantzas lesen

Nach viel Arbeit ist endlich der Sammelband „Poulantzas lesen“ beim VSA-Verlag erschienen. Dort kann der Band auch bestellt werden. Denkt aber bitte auch an die linken Buchläden bei Euch um die Ecke! Unter www.poulantzas-lesen.de werden wir weiteres Material und Besprechungen sammeln. Die Tage wird die Seite zudem komplett überarbeitet werden. Eine Mailingliste für Diskussionen ist […]

In allgemein veröffentlicht | Ebenso getaggt | 1 Antwort

Der Klassenfeind steht immer im Staat. Nicos Poulantzas zum 70. Geburtstag

„Die Geschichte selbst hat uns bis heute kein gelungenes Experiment des demokratischen Wegs zum Sozialismus gegeben. Stattdessen hat sie uns negative Beispiele gezeigt, die man vermeiden, und Irrtümer, über die man nachdenken muss.“ Nicos Poulantzas, von dem diese Zeilen stammen, ist wie kaum ein/e andere/r marxistische/r TheoretikerInnen der Nachkriegszeit dieser Aufforderung nachgekommen. Dass er dabei […]

In allgemein veröffentlicht | Ebenso getaggt | 1 Antwort

Vortrag und Diskussion: Nicos Poulantzas – Zur Aktualität marxistischer Staatstheorie

Nicos Poulantzas (1936-79) erkannte frühzeitig die Auflösungserscheinungen des fordistischen Vergesellschaftungsmodus. In Auseinandersetzung mit Marx, Gramsci, Foucault u.a. formulierte er Fragestellungen und Einsichten, die trotz ihrer Aktualität in linken Debatten lange Zeit nicht auftauchten. Seine Analyse der Durchsetzung des Neoliberalismus und seiner gegenwärtigen Hegemonie sind von großer Aktualität. Seine These, daß der Staat als materielle Verdichtung […]

In allgemein veröffentlicht | Ebenso getaggt | Kommentieren

Von Stellungs- und Bewegungskriegen – Kämpfe in und um den Staat. Eine Einführung in die materialistische Staatstheorie

Dem Staat begegnet man überall: auf Demos, im Sozialamt oder in der Universität. Deshalb haben wir immer schon bestimmte Vorstellungen darüber, was er ist, welche Funktionen er hat und wie er zu anderen gesellschaftlichen Momenten in Beziehung steht. Wenn der Krieg gegen den Irak darauf zurückgeführt wird, dass bestimmte Regierungsfunktionäre der USA in er Ölindustrie […]

In allgemein veröffentlicht | Ebenso getaggt , | Kommentieren
  • Themen

  • Archiv

    August 2017
    M D M D F S S
    « Mrz    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031