Archive22. Mai 2012

David Graeber, Klappe die Vierte

D

Wurden innerhalb eines Jahres von einem/einer AutorIn schon mal mehr Bücher als von Graeber übersetzt? Hier Nummer Buch Nr. 4 – mit 10 Jahren Verspätung. Die Möglichkeit, mit anarchistischen Autoren Profit zu machen, widerlegt auch Engels, der meinte:
»Man streitet nicht mit Leuten, die in der Ökonomie unwissend genug sind, den Leipziger Büchermarkt überhaupt für einen Markt im Sinne der modernen Industrie anzusehn.«
Meine Besprechung zu »Schulden« findet sich hier und hier.

Tatort als Karstadt des Kulturbetriebs. Der Streit um das Urheberrecht ist neu entbrannt und geht meist an der Sache vorbei – ein Inteview mit Florian Cramer

T

Nicht erst seit sich der Element-of-Crime-Sänger Sven Regener im Bayrischen Rundfunk über die Mitnahmementalität der Jugend Ende März 2012 aufgeregt hat, sind Internettauschbörsen, die Qualität von Kultur und das prekäre Dasein von KünsterInnen Thema. Seit den Wahlerfolgen der Piratenpartei sind Internet und Urheberrecht Dauerthema und die Debatte wird hitzig geführt – eigentlich wichtige Fragen gehen dabei schnell unter. Darüber sprach ich für ak mit dem Künstler und Literaturwissenschaftler Florian Cramer.

Schlagwörter

Archive