40 Jahre ak, 40 Jahre linke Zeitung, 40 Jahre Bewegung

»Eine Doku über den ak, der vom Organ des Kommunistischen Bundes zur unabhängigen linken Bewegungszeitung und als Zeitungsprojekt Spiegelbild von 40 Jahren außerparlamentarischer Bewegung wurde.« Mit diesen Worten beschreibt leftvision den rund 15-minütigen Film. Die Plattform für kritisches und alternatives Fernsehen hat ihn anlässlich von 40 Jahren ak gedreht.

Die erste Ausgabe des Arbeiterkampf (AK) erschien 1971. Mit der Auflösung des Kommunistischen Bundes (KB) 1991, zu dem (der) AK gehörte, und der Entscheidung, die Zeitung weiter herauszugeben, wurde implizit auch beschlossen, dass ak mehr ist als ein Teil eines gescheiterten Organisationsansatzes: ein Projekt, dem eine eigenständige politische Bedeutung zukommt – und das ebenfalls nun schon seit 20 Jahren.

Über jeweils 20 Jahre ak mit und ohne KB berichten langjährige Weggefährten, junge AktivistInnen, altgediente und neu hinzugekommene RedakteurInnen. Sie alle erzählen aus ihrer Sicht über Herkunft, Bedeutung und Rolle von ak auf dem Weg vom »Arbeiterkampf« zu »ak – analyse und kritik«.

Warum das alles?

Dieser Beitrag wurde in allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.
  • Archiv

    November 2011
    M D M D F S S
    « Okt   Dez »
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930