Kommunismus in der Abseitsfalle?

Dieses Wochenende wird an der Berliner Volksbühne die Idee des Kommunismus diskutiert. Wer sich das Ticket für 55 Euro (!) leisten kann, nicht auf der Fusion ist, darf zwei Tage zuhören, mitdiskutieren und sich auf künsterische Beiträge freuen. Bereits gestern wurde auf den linken Buchtagen über das gleiche Thema diskutiert. Wohl aber nicht so, dass es sich gelohnt hätte. In der Volksbühne sind die Popgrößen der kommunistischen Linken Alain Badiou, Slavoj Žižek und Antonio Negri mit von der Partie. Sowohl für DIE ZEIT (der Artikel von Th. Assheuer ist nicht online), die Süddeutsche als auch für die tageszeitung war das Anlass genug, zu zeigen, dass sie auch noch am kommunisten Ball sind. Klaus Bittermann hatte bereits gestern in der taz seinen ganz eigenen Beitrag dazu geleistet. Heute legte Andreas Fanizadeh als Negri-Versteher nochmals nach. Der ak war bereits in der Vorrunde 2008 dabei und diskutierte die Thesen Badious über mehrere Runden.

ak 525 | Wo er einfach Recht hat … – und wo er Fragen aufwirft. Eine Auseinandersetzung mit Alain Badiou | Frieder Otto Wolf | 15.2.2008

ak 526 | Vergesst Platon! Von Badious Zauberwald zur Organisationsfrage |Daniel von Fromberg | 21.3.2008

ak 526 | Recht haben ist einfacher als Recht bekommen. Zur Auseinandersetzung mit Alain Badiou | Klaus-Peter Lehmann | 21.3.2008

ak 527 | Der Zirkel des Subjekts. Eine Drehung weiter in Sachen Badiou, Philosophie, Revolution | Thomas Seibert | 18.4.2008

ak 527 | Wissenschaftliche Wahrheit und politische Richtigkeit. Anmerkungen angesichts der Wahrheitskonzeption Badious | Detlef Georgia Schulze |18.4.2008

Ach ja, das neue Buch von Antonio Negri und Michael Hardt »Common Wealth« hat im ak auch zu Kontroversen geführt:

ak 548 | Die Neukonstitution des Politischen. Mit Spinoza in den Common Wealth | Robert Zion | 19.3.2010

ak 549 | Common Wealth – Glaube, Liebe, Hoffnung. Zum Ende der Trilogie von Michael Hardt und Toni Negri | Christian Frings | 16.4.2010

Dieser Beitrag wurde in allgemein veröffentlicht und getaggt , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Kommentare

  1. Am 26. Juni 2010 um 13:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ach ja, ich hatte Helmut Höge vergessen!

  2. Am 26. Juni 2010 um 21:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wer/welche sich die 55 Euro gespart hat (es gab aber auch Ermäßigung), hat bisher nicht viel verpaßt:

    http://theoriealspraxis.blogsport.de/2010/06/26/maenner-kommunismus-mit-alibi-frau-ein-zwischenbericht-aus-der-berliner-volksbuehne/

    Heute vormittag waren nur ca. halb so viel Leute wie Freitagabend (fast voll besetztes Haus) da. Heute nachmittag war ich demonstrieren; gehe morgen vormittag noch mal hin und werde dann vielleicht noch ein paar Bonmots berichten (mehr dürfte wohl nicht bei rumkommen).

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

  • Archiv

    Juni 2010
    M D M D F S S
    « Mai   Jul »
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930