Archive6. November 2009

Verkehrte Welt der real existierenden Kapitalismuskritik

V

So sieht sie also aus, die real existierende Kapitalismuskritik. Da wollen die Gewerkschaften, die organisierte Interessenvertretung der Lohnabhängigen, einen richtigen Kapitalismus und keinen Staatssozialismus: »Das Problem sind die Strukturen und die grundsätzliche Ausrichtung des insolventen Giganten GM. Das Berichtswesen von einer Hierarchieebene zur nächsten erinnert an Staatssozialismus, in dem Erfolgsmeldungen abgesetzt werden, selbst wenn der Tanker schon absäuft.« Der gute Armin Schild, IG-Metall-Bezirksleiter und Aufsichtsrat bei Opel meinte wohl die Kritik am Staatssozialismus passt gut zum 20igsten Jahrestag des Mauerfalls und könnte so richtig mobilisierend wirken. Und diejenigen, die alles daran setzen, dem Kapital gute Verwertungsbedingungen zu garantieren (da...

Schlagwörter

Archive