Archive15. September 2007

Privatisierte Alterssicherung und soziale Konflikte. Ein neues Buch zu Finanzkapital und europäischer Ökonomie

P

Inzwischen kommen ungefähr 70 bis 80 Prozent aller Gesetze, die im Bundestag beschlossen werden, aus Brüssel. Die EU ist also tagtäglich im politischen Alltag präsent. Mit dieser Organisierung von Sachzwängen wurden der Handlungsspielraum linker Kräfte und der subalternen Klassen in den letzten Jahren verstärkt eingeschränkt. Von der Linken wurde das bisher nie richtig ernst genommen. Das neue Buch von Martin Beckmann zeigt anhand der Veränderung der Alterssicherung die Wechselwirkungen zwischen neuen suprastaatlichen Regulierungsweisen und sozialen Konflikten.

Schlagwörter

Archive