Gleich zwei auf einen Streich

Das Kapital neu lesenEndlich ist auch „Das Kapital neu lesen“ erschienen. Es ist über den Verlag Westfälisches Dampfboot und dem (linken) Buchladen Eures Vertrauens zu haben.

Der Klappentext: Es gab einmal eine Kapital-Lese-Bewegung. Sie hat in der Mitte der 1960er Jahre begonnen und bis in die 90er Jahre hinein eine „neue Kapitallektüre“ auf den Weg gebracht. Nach dem historischen Ende der historischen Marxismen ist inzwischen eine neue Generation der Kapitallektüre möglich geworden. Es geht darum, Marx‘ wissenschaftliche Revolution in allen ihren Konsequenzen zu entfalten, ohne die Probleme zu verwischen, die sie für weitere theoretische Forschungen aufwirft. Die Beiträge dieses Bandes sind Versuche, diese neue Generation der Kapitallektüre auf den Weg zu bringen. Mit Beiträgen Jacques Bidet, Bernard Guibert, Christian Iber, Frieder O. Wolf, Rick Wolff u.a.

Dieser Beitrag wurde in allgemein veröffentlicht und getaggt , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.
  • Archiv

    Oktober 2006
    M D M D F S S
    « Sep   Nov »
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031